Hausmittel gegen Schlaflosigkeit bzw. Schlafstörungen

Viele Menschen leiden in der heutigen Zeit unter Schlaflosigkeit. Gründe dafür kann es viele geben. Man sollte nur ins Bett gehen, wenn man richtig müde ist und abends kein schweres Essen mehr zu sich nehmen. Auch ein Spaziergang oder ein heißes Bad in den Abendstunden können helfen, um besser einzuschlafen. Zudem sollten Sie nicht rauchen, sich gesund ernähren und nur wenig Alkohol trinken.

Doch nicht nur die falsche Lebenseinstellung kann zu Schlaflosigkeit führen, sondern manchmal sind auch Allergien der Grund. Und nicht mal jeder weiß, dass er gegen einen bestimmten Stoff allergisch reagiert. Einige Allergien lassen sich durch eine Lebensumstellung fast vollständig beseitigen, aber viele Allergien sind auch genetisch bedingt, sodass Sie vorbeugend nichts dagegen tun können, sondern nur auf Sie reagieren können.

Auslöser dafür kann auch Ihre Wohnungseinrichtung sein und somit zur Schlaflosigkeit beitragen, so zum Beispiel die Matratze in Ihrem Bett. Viele Deutsche leidern auf Grund der Klimaveränderung und der Umwelt unter einer Haustaub- und Milbenallergie oder einer Pollenallergie. Matratzen können diesen Effekt noch unterstützen und tragen deshalb zur Schlaflosigkeit bei.

Helfen können Ihnen dabei Allergiker Matratzen. Diese haben eine spezielle Beschichtung, sind leicht reinigend und helfen somit dabei, dass sich keine kleinen Tierchen auf Ihrer Matratze absetzen. Mit den Allergiker Matratzen können Sie wieder richtig gut schlafen.

Doch nicht nur in Matratzen stecken Allergie Auslöser, sondern auch in den Zudecken und Tempur Kissen des Bettes. Denn auch diese Utensilien sind dem Staub ausgesetzt und können zu Hustenanfällen und Schlafproblemen führen. Sie sollten sich nicht nur eine Matratze bei Allergie zulegen, sondern auch neue Kissen, Decken und Bezüge, um dem Problem dauerhaft ein Ende zu setzen!

Wenn Sie sich neue Matratzen kaufen, sich gesund ernähren und viel bewegen, dann werden Sie Ihre Allergien bestens im Griff haben und wieder richtig gut schlafen!

3 Kommentare zu „Hausmittel gegen Schlaflosigkeit bzw. Schlafstörungen“

  1. Hallo,

    danke für den interessanten Artikel.

    Die spezielle Beschichtung zur leichten Reinigung hört sich sehr gut an. Welche Erfahrungen habt ihr, die Redaktion, oder ihr, liebe Leser, mit den speziellen Matratzen gemacht?

    Auf was muss man achten? Woran erkennt man eine wirklich gute, allergikergeeignete Matratze / Bettwäsche?

    Freue mich auf Rückmeldungen,

    LG

    Peter

  2. [...] Folgen führen – immer mehr Menschen leiden unter typischen Zivilisationsbeschwerden, wie Schlafstörungen, Infektionen, depressiven Verstimmungen, Kopfschmerzen und Pilzerkrankungen. Die Fülle der im [...]

  3. [...] nicht ziehen. Neben weiteren psychischen Auffälligkeiten wie unter anderem Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und Depressionen, kommen auch physische Erkrankungen zum Tragen, wenn ein Mensch permanent einem [...]

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.