Heilfasten – Tipps für Zuhause

Unter dem Begriff Heilfasten ist eine Diätform zu verstehen, die dazu dient, den Körper zu entgiften, die Selbstheilungsprozesse anzustoßen und nicht zuletzt auch ein wenig Gewicht zu reduzieren. Dies ist allerdings nur in zweiter Linie zu erreichen. Wichtig ist, dass nach dem Fasten eine gesunde Ernährung beibehalten wird. Essen soll wieder zum Genuss werden.

Sicherlich können auch Sie sich leicht vorstellen, dass man nach einigen Tagen Fastenzeit das Essen ganz anders wahrnimmt und wirklich mit Genuss Speisen und Getränke zu sich nimmt. Genau das soll erreicht werden. Die Ernährung soll gesund erfolgen, damit die Entgiftung des Körpers weiterhin bestehen bleibt. Selbstverständlich ist es auch möglich, ein solches Heilfasten zuhause durchzuführen, allerdings muss hierfür im Vorfeld einiges beachtet werden. Wenn man sich sicher ist, fit und gesund ist, kann eine solche Kur auch ohne Absprache mit einem Arzt erfolgen, besser ist es aber immer, einen Mediziner von seinem Plan zu informieren. Außerdem braucht man für das Heilfasten zuhause eine starke Disziplin und den Willen, es wirklich durchzuhalten. Denn die Verlockungen des Alltags sind oft groß. Wichtig ist natürlich auch, welche Form des Fastens man wählen möchte. Wasser- oder Teefasten kann auch gut zuhause durchgeführt werden, weil hier keine speziellen Produkte nötig sind.

Heilfasten Zuhause hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Natürlich ist es schön, in seiner gewohnten Umgebung bleiben zu können und auch mal relativ spontan einige Fastentage einzulegen. Und, die Entgiftung Zuhause ist natürlich um einiges günstiger als bei einer professionellen Behandlung. Kostengünstige Heilfastensets wie Passage Salz, glutamatfreie Gemüsebrühe, Honig oder Tee, sind schon für wenig Geld zu bekommen. Es ist jedoch immer ratsam, die Entschlackung ärztlich überwachen zu lassen. Wer auf eine Rundum-Betreuung wert legt, kann z.B. auf dem Gutshof in Bastorf in der Nähe von Kühlungsborn eine Heilfastenkur machen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.